Wenn man sich mit dem Midori Traveler’s Notebook auseinandersetzt, dauert es nicht lange, bis man den Satz findet, dass es mit der Zeit eine schöne Patina ansetzt. Kürzlich ist mir aufgefallen, dass dies bei meinen Traveler’s Notebooks in verschiedenem Ausmaß der Fall ist. Das braune Traveler’s Notebook besitzt ein weicheres Leder, das an Nubuk- oder Wildleder erinnert, während die Blue Edition aus einem glatteren Leder besteht.

Im Online-Shop von Luiban heißt es zur Entstehung der Patina wortwörtlich:

Das Leder ist nur rein pflanzlich behandelt, das Notizbuch soll mit dem Besitzer oder der Besitzerin mitleben. Kratzer, Wasserflecken und eine Lebendige Oberfläche sind also ausdrücklich erwünscht und erzählen mit jedem Gebrauch eine kleine Geschichte.

Ein schöner Gedanke.

Wenn man die Materialien der beiden Traveler’s Notebooks miteinander vergleicht, dann lässt sich recht gut erkennen, dass die Oberfläche des blauen Traveler’s Notebooks glatter und auch glänzender ist als die des braunen:

DSCF4769 2048

Auch auf der Innenseite sind die Unterschiede der Materialien sichtbar:

DSCF4772 2048

Während ich das blaue Traveler’s Notebook seit Anfang Oktober 2016 als Kalender und essenzielle Unterstützung im Alltag verwende und es deshalb mehrmals täglich benutze, dient mir das braune Traveler’s Notebook seit Anfang Januar 2017 nur als Zusatz für vereinzelte Notizen, weshalb es nur zwei bis drei mal pro Woche – also sporadisch – Verwendung findet. Die Dauer und Häufigkeit der Benutzung kann man Pi mal Daumen wie folgt vergleichen: Für das braune Notizbuch ergeben sich pro Woche rund 3 Benutzungen, in 4 Wochen à 5 Monate also 60 Benutzungen; für das blaue Notizbuch sind es pro Tag rund 3 Benutzungen in 8 Monaten, also bisher insgesamt 720 Benutzungen. Die Blue Edition habe ich also in etwa 12 Mal so viel benutzt wie das braune Traveler’s Notebook. Mir ist natürlich bewusst, dass es sich hierbei nicht um empirische Zahlen handelt, aber trotzdem können diese ungefähren Werte die Intensität der Nutzung gut veranschaulichen.

Gleichwohl lässt sich ohne Probleme erkennen, dass die Patina beim braunen Traveler’s Notebook um einiges ausgeprägter ist. Es scheint so, als würde das raue, weichere Material des braunen Traveler’s Notebooks Patina magisch anziehen. Sobald man – was sich beim Entfernen der Halteschlaufe kaum vermeiden lässt – mit dem Fingernagel an das Leder kommt, hinterlässt man eine Spur. Das blaue Notizbuch ist da wesentlich unempfindlicher.

DSCF4760 2048DSCF4766 2048DSCF4767 2048

Beide Notizbücher bereiten mir sehr viel Freude im Alltag. Lange Zeit habe ich zwischen verschiedenen Notizbuch-Systemen gewechselt, doch seitdem ich die Traveler’s Notebooks von Midori benutze, bin ich wunschlos glücklich und schaue mich nicht einmal mehr nach anderen Kalender- oder Notizbuchsystemen um. Die Blue Edition war eine limitierte Serie im Jahr 2015 und dürfte mittlerweile restlos vergriffen sein, das braune Traveler’s Notebook ist die herkömmliche Variante in der kleineren Passport Size, die ich bei Amazon bestellt habe (hier der Link). Da sich sämtliche Bestandteile des Traveler’s Notebooks (Einlagen, Zubehör, Haltegummi und selbst die Plombe) separat nachbestellen lassen, ist der Ewigkeitsgedanke des mit Patina verzierten Traveler’s Notebook auch authentisch.

Zu den unterschiedlichen Ledermaterialien, speziell bezüglich meiner beiden Traveler’s Notebooks, konnte ich allerdings nicht wirklich etwas finden.

Wie schaut es bei Euch aus? Genießt Ihr die Patina auf Euren Traveler’s Notebooks? Und wenn jemand vielleicht sogar etwas zu den verschiedenen Ledervarianten weiß, dann würde ich mich über eine entsprechende Nachricht oder einen Kommentar freuen.

DSCF4779 2048

Advertisements